BEWEGUNGEN BEI GOLD & SILBER WIE 1970er MIT SIEBENMEILENSTIEFELN

Mein langjähriges Preisziel für Gold von 10.000 $ im heutigen Geld – und viel, viel mehr unter inflationären Bedingungen – scheint jetzt wahrscheinlicher als je zuvor. Ich hoffe aber, dass es nie erreicht wird. Wenn Gold auf 10.000 $ steigt, dann nicht mehr unter jenen Bedingungen, wie sie noch in den 1970ern herrschten. Gold stieg damals von 35 $ im Jahr 1971 auf 850 $ im Januar 1980 – eine explosive Vervierundzwanzigfachung (24x) unter ganz anderen Bedingungen.

Continue reading...

DIE GOLD-MAGINOT-LINIE WIRD BALD BRECHEN

Warum sind 99,9 % der Anleger keine Goldeigentümer? Aufgrund meiner Interessen und meiner Tätigkeit begegne ich prozentual deutlich mehr Menschen, als jenen 0,1 %, die ein Verständnis von Gold haben und Goldeigentümer sind. Ich begegne allerdings auch vielen Menschen, die von ihren Anlageberatern und den Medien hinsichtlich der Nutzlosigkeit von Gold indoktriniert wurden. Die meisten von ihnen verstehen Gold nicht und kennen weder seine Geschichte noch seine Funktion als Geld.

Continue reading...

CHINA HÄLT GOLD UND WIRD DIE REGELN MACHEN

Gold ist die ultimative Versicherung gegen ein bankrottes Finanzsystem, ein korruptes politisches System und ein verdorbenes Geldsystem. Doch offizielle Propaganda, und auch menschliche Gier, sorgen dafür, dass niemand begreift, wie notwendig die Absicherung gegen diese Risiken ist. Zudem sind die Anleger überzeugt, dass der Aktienmarkt ewig steigen wird. Das 147-fache Wachstum, das der Dow-Index seit Ende des 2.Weltkrieges erlebt hat, wird folglich unvermindert anhalten. Nur wenige verstehen, dass exponentielles Wachstum am Aktienmarkt voll und ganz von einem gleichsam exponentiellen Wachstum der Geld- und Kreditschöpfung abhängt, Aktienrückkäufe eingeschlossen.

Continue reading...

SILBERENGPÄSSE SIND DA, DIE GOLDKNAPPHEIT KOMMT

MMT ist der Traum der Sozialisten. Offiziell steht es für Modern Monetary Theory, passender wäre aber More Money Theory. Denn MMT ist nur eine schicke Bezeichnung, um Geldschöpfung, höhere Defizite und mehr Schulden zu rechtfertigen. Sozialisten lieben MMT, denn für Nationalstaaten ist es die Legitimation, dauerhaft über die eigenen Verhältnisse zu leben.

Continue reading...

„PREISSTABILITÄT ERHALTEN“ – WEM WOLLEN DIE ZENTRALBANKEN ETWAS VORMACHEN?

Eines der Hauptziele der Federal Reserve ist die Erhaltung von Preisstabilität. Doch das hat sie nie erreicht, zumindest nicht seit 1971. Abermals hat die Fed eine 180-Grad-Wende hingelegt, weil sie vollkommen unfähig ist, die ökonomischen Verhältnisse zu interpretieren. Die ahnungslose Fed hatte verschlafen und erkannte erst mit einigen Jahren Verspätung, dass sich US-Wirtschaft überhitzte. Als die Wirtschaftsaktivität dann schon sank, begann die Fed, Zinssatzerhöhungen und QT (quantitative Verknappungen) einzuführen. Doch jetzt kommt Panik auf, und man versucht sich erneut an einer Politikwende. Im Artikel von letzter Woche gehe ich auf die Inkompetenz der Fed ein.

Continue reading...

NUR GOLD HÄLT DER FINALEN KATASTROPHE STAND

Kommen die Iden des März im Jahr 2019 mit Verspätung? Normalerweise steht der Begriff „die Iden des März“ einfach nur für das Datum des 15. März. Shakespeare verlieh dem Begriff eine unheilverkündende Bedeutung, da Julius Caesar an diesem Tag ermordet wurde. Heute 2019 scheint der 29. März wichtiger als der 15. Denn am 29.März steht erst einmal der Abschluss des Brexit an. Oder eben nicht! Bislang ist der Brexit ein qualvoller Prozess gewesen, der nach 3 Jahren nirgendwohin führte. Er hat allein den Größenwahnsinn und die Unnachgiebigkeit der EU-Elite demonstriert. Auch hat er die totale Inkompetenz der Regierung Großbritanniens offengelegt und zudem gezeigt, dass Frau May vollkommen unentschlossen ist und nicht zwischen Aktion und Ausführung unterscheiden kann.

Continue reading...

3 DUTZEND GRÜNDE GOLD ZU HALTEN

Das Weltfinanzsystem befindet sich seit 2009 in einem euphorischen Zustand. Es macht den Anschein, als lägen Keynesianer wie Krugman oder die Vertreter der Modern Money Theory (MMT) letztlich doch richtig. Alle Anlagemärkte befinden sich in der Nähe der Höchststände und zeigen kaum Anzeichnen auf Richtungsänderung. Wie Finanzminister Mellon im September 1929 sagte: „Es gibt keinen Grund zur Sorge. Die Erfolgswelle wird anhalten.“ Für eine positive Erfolgsdynamik wird nichts anderes benötigt, als dieselbe Medizin wie bisher: mehr Kredit, mehr Geldschöpfung.

Continue reading...

6.250 JAHRE ALTER BULLE NOCH IMMER STARK

Kommt als Nächstes ein totaler Zusammenbruch des Finanzsystems, oder werden wir erleben, wie die Globalisten die Herrschaft der Welt erlangen? In welche Richtung es auch geht: Die Welt befindet sich jetzt an ihrem historisch wichtigsten Scheideweg. Shakespeare hat es eloquent in Julius Caesar zum Ausdruck gebracht:

Continue reading...

HISTORISCHE LINIEN: CHINAS GOLD UND MAGINOT

Es gibt entscheidende Momente oder Auslöser, die die Geschichte verändern können. Zwei davon werden Thema dieses Artikels sein. Ihr roter Faden ist Gold. Sie sind überaus wichtig, weil sie die Welt auf Jahre hinweg verändern werden. Beim ersten Auslöser handelt es sich um eine

Continue reading...

DE GAULLE ÜBERZEUGT, KEIN US-GOLD ÜBRIG

Tinker, tailor, soldier, sailor, rich man, poor man, beggar man, thief

Dieser alte englische Kindervers oder Abzählreim aus dem späten 17. Jahrhundert kann als Vorhersage für die kommenden Dinge betrachtet werden. Viele Menschen, aus verschiedensten Verhältnissen, könnten bald schon feststellen, dass sie in den nächsten 5 bis 10 Jahren zu armen Menschen, Bettlern oder Dieben werden, da sich auf der Welt eine massive Vermögenszerstörung vollzieht.

Continue reading...

GOLD – DER EINZIG SICHERE ORT

2019 wird die Investorenwelt anfangen zu begreifen, dass Anlagemärkte nicht in den Himmel wachsen. Aktien, Anleihen und Immobilien werden zu ihrer langen Reise in die Tiefe aufbrechen, an deren Ende effektiv betrachtet Verluste von 75 % bis 95 % warten. Doch das große Risiko sind nicht nur die Anlagemärkte. Genauso wichtig ist das Gegenparteirisiko, über das sich viel zu wenige Investoren Gedanken machen.

Continue reading...

ZEITEN ÄNDERN SICH – DOCH GOLD IST BESTÄNDIG

Langfristige Goldeigentümer haben eine andere Sicht auf die Welt. Sie glauben nicht an sofortige Belohnung. Sie glauben ebenfalls nicht, dass in einer Welt, die auf Geldschöpfung und Schulden gründet, nachhaltiges und dauerhaftes Vermögen geschaffen werden kann. Sie sind sich zudem bewusst, dass der Sozialismus, der sich in der westlichen Welt wie eine Plage verbreitet hat, nur solange funktioniert, bis das Geld anderer Menschen aufgebraucht ist.

Continue reading...

FREIGOLD WIRD PAPIERGOLD-KASINO VERNICHTEN

Die außergewöhnlichste Epoche der Alchemie in der Geschichte des Finanzwesens steht ganz kurz vor ihrem Ende. Jener Zyklus, der 1913 mit der Gründung der Fed begann, bekam 1971 von Nixon den Todesstoß versetzt, als dieser die Golddeckung des Dollars aussetzte. Es folgte ein langer und schleichender Tod der Weltwirtschaft. Überleben konnte der Patient nur mithilfe von Falschgeld, Fake-Assets, Falsch(papier)gold, Scheinvermögen, Scheinbewertungen, Scheinbilanzen sowie Schwindelbankern und -Politikern, die allesamt auf einem kolossalen Berg von Scheinschulden gedeihen konnten.

Continue reading...

ZENTRALBANKEN IM OSTEN WIE IM WESTEN STÜTZEN GOLDPREIS

Gold erhält inzwischen die volle Unterstützung westlicher wie östlicher Zentralbanken. Edelmetallinvestoren können mit voller Zuversicht physisches Gold, Silber sowie Platin kaufen und halten – im besten Wissen darum, dass die Maßnahmen der Zentralbanken im Westen wie im Osten dafür garantieren, dass der Goldpreis nur steigen kann. Die erhaltene Unterstützung aus West und Ost unterscheidet sich jedoch ganz deutlich in ihrer Form. Seit Jahrzehnten sind die westlichen Zentralbanken keine Freunde des Goldes und haben ihre Bestände deutlich reduziert.

Continue reading...