DER GRÖSSTE VERMÖGENSTRANSFER DER GESCHICHTE

November 20, 2017
von Egon von Greyerz
Original in Englisch vom Freitag, 17 November, 2017

Was wird zwischen heute und 2025 passieren? Natürlich kann das niemand wissen aber weiter unten in diesem Artikel werden wir einen Blick auf die nächsten 4-8 Jahre werfen.

Die Anhäufung von Vermögen in der Welt hat nun gefährliche Proportionen erreicht. Die drei reichsten Menschen der USA haben nun mehr Vermögen als die untersten 50% des Landes.
Die obersten 1% haben 33 Billionen US-Dollar Vermögen, während die untersten 1% 196 Milliarden US-Dollar Schulden haben.

Es ist nicht nur erstaunlich, dass die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden. Noch interessanter wäre es zu verstehen: Wie konnte es soweit kommen? Und was werden die Folgen sein?

PANAMA & PARADISE PAPERS – SENSATIONSLUST

Während die sozialistisch geprägten Medien die Panama Papers und jetzt in die Paradise Papers ausschlachten, um die Reichen anzugreifen und in Richtung der Regierungen anzudeuten, dass sie sich um die inakzeptable Seite des Kapitalismus kümmern sollten, versteht eigentlich niemand die wahren Gründe für diese enorme Konzentration des Reichtums. Bedauerlicherweise führt kein Journalist eine ernsthafte Analyse irgendeines der wichtigen Probleme durch, seien es die gefälschten Wirtschaftszahlen oder der Zustand der Weltwirtschaft.

Stattdessen werden alle Nachrichten einfach als Wahrheit akzeptiert, während in Wirklichkeit viele Nachrichten falsch oder Propaganda sind. Die Medien schwelgen in den Offenlegungen von Offshore-Trusts und Unternehmungen. Die britische Königin wird beschuldigt, Geld “versteckt” zu haben. Die Tatsache, dass Offshore-Gesellschaften seit Jahrhunderten aus Gründen des Schutzes von Privatsphäre, Vermögen und Gläubigern legal genutzt werden, wird nie erwähnt. Die Medien mehr Geld, wenn sie sensationell berichten statt sachlich.

DIE UNGLEICHHEIT KOMMT VON UNVERANTWORTLICHER GELDPOLITIK

Lassen Sie mich zuerst noch einmal die Fakten richtigstellen: Es ist nicht der Kapitalismus in seinem traditionellen Sinne, der diese enorme Vermögens-Konzentration erschaffen hat. Eine Definition von Kapitalismus ist:
“Ein wirtschaftliches und politisches System, in dem der Handel und die Industrie eines Landes von privaten Eigentümern kontrolliert werden, anstatt vom Staat”

Der Teil der Definition der besagt “von privaten Eigentümern kontrolliert” passt zu unserem heutigen westlichen System. Was jedoch fehlt, ist, dass das derzeitige Wirtschaftssystem ohne vollständige staatliche Subventionierung und Einmischung nicht funktionieren kann. Das ist die clevere Konstruktion, die von einer Gruppe von Top-Bankern im November 1910 auf Jekyll Island in den USA entwickelt wurde. Dies war das Treffen, das zur Gründung der Federal Reserve Bank im Jahr 1913 führte. Die Zentralbank der USA wurde als private Bank aufgesetzt, die somit seither von privaten Bankiers zu ihrem eigenen Vorteil gesteuert wird.

Die Banker legten das fest, was einer ihrer Vorfahren, Mayer Amshel Rothschild, gepredigt hatte:

Mayer Amshel Rothschild: Lasst mich das Geld eines Landes schöpfen und kontrollieren und es ist mir egal, wer die Gesetze schreibt

Aus Sicht der Bankiers war das eine geniale Idee. Sie hatten nun die totale Kontrolle über das Geld, wobei sie nur noch einen kleineren Teil ihres eigenen Kapitals riskieren mussten. Und die Regierung fanden dieses System perfekt, um damit die Stimmen der Wähler zu kaufen. Durch das Aufnehmen von immer mehr Schulden und durch das Erlauben von mehr Hebel auf den Bankenbilanzen, erhöhte sich der Lebensstandard des Landes erheblich. Mehr Autos, mehr Fernseher, Ferien, iPhones und so weiter. Die Menschen merkten garnicht, dass ihren erhöhten Lebensstandard mit einem massiven Anstieg der Staatsschulden und der privaten Schulden erkauften.

US SCHULDEN STIEGEN UM FAKTOR 1800 in 100 JAHREN

Im Jahr 1913 betrugen die gesamten amerikanischen Schulden 39 Milliarden US Dollar. Heute liegen sie bei 70 Billionen, Faktor 1,800 mal mehr. Das ist aber nur ein Teil der Geschichte. 1913 gab es praktisch keine ungedeckten Verbindlichkeiten. Heute gibt es davon 130 Billionen US Dollar. Summiert man die 70 Billionen US Dollar Schulden mit den ungedeckten Verbindlichkeiten ergeben sich gesamte Verbindlichkeiten von 200 Billionen US Dollar.

Im Jahr 1913 betrug die Verschuldung der USA gegenüber dem BIP 150%. Heute, einschliesslich nicht gedeckter Verbindlichkeiten, liegt der Wert bei fast 1.000%. Dies ist die Last, für die der normale Amerikaner geradestehen muss. Eine Last, die das US-Volk und die US-Wirtschaft ebenso wie den US-Dollar zerbrechen wird.

Während den normalen Leuten diese Verbindlichkeiten aufgebürdet wurden, die sie niemals zurückzahlen können, haben die Banker und die Elite des obersten 1% den Hebel, der ihnen durch die mögliche Ausweitung der Schulden gegeben wurde, profitabel ge- bzw. missbraucht und damit ein massives Vermögen angehäufen können.

Dies ist der Grund, warum wir diese enorme Ungleichheit im Reichtum haben. Normale Bürger haben noch nicht erkannt, dass sie für diese Schulden haften. Natürlich werden sie es niemals zurückzahlen, noch wird es jemand anderes tun. Die Regierungen werden versuchen, das Problem zu lösen, indem sie noch mehr Geld drucken, was das Problem noch verschärfen wird. Dies wird letztendlich zu einer hohen Inflation führen, die in eine Hyperinflation übergehen wird, wobei die Zinssätze auf mindestens 15-20% hochgehen werden, womöglich höher. Zu diesem Zeitpunkt werden dann die Zentralbanken die Kontrolle über ihre Zinsmanipulation vollständig verloren haben.

Die Welt wird dann merken, dass diesmal das Gelddrucken keine Wirkung haben wird, da künstlich erschaffenes Geld niemals Vermögen erschaffen kann.

DER GRÖSSTE VERMÖGENSTRANSFER DER GESCHICHTE

Die Folgen der Implosion von Schulden und Vermögenswerten werden zum grössten Vermögenstransfer in der Geschichte führen. Wenn die Schulden implodieren, werden auch alle Vermögensblasen platzen. Aktien, Anleihen und Immobilien werden zwischen 80% und 100% im Wert fallen. Das ist für die meisten Menschen nur schwer zu akzeptieren, aber bedenken Sie nur, dass der Dow zwischen 1929 und 1932 um 90% gesunken ist. Und der Nasdaq von 2000 bis 2002 um 80%.
Bei keinem dieser beiden Beispiele gab es gleichzeitig eine globale Verschuldung oder eine Vermögensblase im jetzigen Ausmass. Dieses Mal muss die Welt Schulden, nicht gedeckte Verbindlichkeiten und Derivate in Höhe von 2 Billiarden US-Dollar abwickeln. Das ist das 29-fache des globalen BIP von 70 Billionen Dollar und damit eine Grössenordnung, die zu einem Zusammenbruch des Finanzsystems führen wird.

 

HÖHERE STEUERN WERDEN DAS PROBLEM NICHT LÖSEN

Regierungen und Medienvertreter diskutieren darüber, die Reichen zu besteuern, um mehr Gerechtigkeit zu schaffen. Da die Reichen aber, vor allem in den USA, das System kontrollieren, wird eine höhere Besteuerung nur schwer umsetzbar sein. In Europa werden die Sozialisten höchstwahrscheinlich die Steuern für die Reichen erhöhen. Aber höhere Steuern sind nicht erforderlich, um das Problem zu lösen. Die kommende Implosion der Vermögenswerte wird die Reichen viel mehr besteuern, als irgendein Politiker je erreichen könnte. Im Durchschnitt dürften die Wohlhabenden bis zu 90% ihres Vermögens verlieren. Gleichzeitig wird die persönliche oder öffentliche Schuld, für die der Durchschnittsbürger verantwortlich ist, ebenfalls implodieren. So könnten die Reichen 90% oder mehr ihres Vermögens verlieren und die Armen werden keine Schulden mehr haben.

Dies wird der grösste Vermögenstransfer in der Geschichte sein. Aber es wird nicht ohne Streitigkeiten geschehen. Es wird soziale Unruhen und möglicherweise auch Bürgerkrieg geben, bevor alles vorbei ist. Dies war während der Depression der 1930er Jahre nicht der Fall, ausser in Deutschland mit der Verfolgung der Juden. Heute ist die Bevölkerung in den USA oder den meisten europäischen Ländern nicht mehr so homogen wie in den 1930er Jahren. Die grosse Zahl von Einwanderern in vielen westlichen Ländern wird zu viel grösseren Konflikten und Unruhen führen als in den 1930er Jahren.
Abgesehen von der Durchschnittsperson, die wahrscheinlich nach der Implosion des Finanzsystems schuldenfrei sein wird, werden die Hauptnutzniesser diejenigen Investoren sein, die keine Schulden haben und harte Vermögenswerte wie Agrarland, Rohstoffinvestitionen, und natürlich einen Teil Edelmetalle halten wie auch bestimmte Investitionen im Lebensmittelsektor, deren Wert von Nahrungsmittelknappheit und der Inflation der Nahrungsmittelpreise profitieren wird.

 

EINE VORSCHAU AUF DIE NÄCHSTEN 4-8 JAHRE

Wenn wir an die Niveaus denken, auf die manche Märkte in den kommenden Jahren fallen könnten, scheint dies in der heutigen euphorischen und exponentiellen Phase völlig unrealistisch.
Der Dow liegt heute um die 23.400 Punkte. Wir befinden uns in einer Phase des finalen “Hochschmelzens” (melt-up), in der die Märkte noch weiter deutlich steigen könnten, bevor sie ihre Höchststände erreichen. Aber das Risiko ist sehr hoch, und jede Überraschung wird sich immer in einer Abwärtsbewegung materialisieren.
Sobald der Peak erreicht ist, werden wir wahrscheinlich einen langen und anhaltenden säkularen Bärenmarkt sehen, der viele Jahre andauern wird. In den frühen 1980er Jahren brach der Dow Jones Industrial Index von dem Level zwischen 800 und 1.000 Punkten, wo er vorher für 10 Jahre verharrt war, nach oben aus. Dies ist ein wichtiges langfristiges Unterstützungslevel, das in den kommenden Jahren wahrscheinlich erreicht wird. Das würde einen 95%-igen Rückgang von hier bedeuten, nur ein wenig mehr als der in den 1930er Jahren.

Wird Dow 1’000 die Unterstützung im kommenden Crash sein?

DIE ZINSEN WERDEN 20% ERREICHEN

Die Zinssätze lagen in den 70er und frühen 80er Jahren im hohen 10-Prozent-Bereich, zum Beispiel in Grossbritannien und den USA. Es ist wahrscheinlich, dass wir diese Niveaus wieder sehen werden und vielleicht noch sehr viel höher, zu einer Zeit in der der Ausfall von Staatsanleihen und privaten Kreditnehmern sehr wahrscheinlich sein wird. Gelddrucken ohne Limit, das sicherlich stattfinden wird, ist ebenfalls eine Form von Zahlungsverzug, da es eine Währung wertlos macht.

Die Federal Funds Rate erreichte 19% in den frühen 1980-er Jahren

 

WÄHRUNGEN WERDEN AUF NULL GEHEN

Währungen werden bald zu ihrem endgültigen Absturz ansetzen. Es ist nicht einfach vorherzusehen, welche Landeswährung dieses Rennen Richtung Null gewinnen wird, aber es könnte gut und gerne der US Dollar sein, da er die am meisten überbewertete Währung von allen ist. Es bringt aber nichts, eine Fiat-Währung gegen eine andere zu messen. Alle werden wohl ihren intrinsischen Wert von Null erreichen.

 

GOLD AUF 15’000 US DOLLAR ODER 80’000?

Die jetzt laufende Währungsabwertung begann bereits 1913 und befindet sich nun in der Endphase. Gemessen in Gold hat der Dollar seit 1913 98,3% verloren. Nehmen wir an, der Dollar beginnt jetzt eine umgekehrt exponentielle Bewegung in der gleichen Grössenordnung wie die Bewegung über die letzten 114 Jahre. Wie ich in meinem Artikel über exponentielle Bewegungen erklärt habe, sind dies die letzten Züge und sie gehen normalerweise sehr schnell. Ein weiterer Rückgang des Dollars um 98,3% würde bedeuten, dass eine Unze Gold mit 80.000 US Dollar bewertet wäre. Ein Teil dieses Preisanstiegs dürfte von der Inflation kommen, obwohl ich glaube, dass das Gold auch im heutigen Geld mindestens 10’000 bis 15’000 US Dollar erreichen sollte. 15’000 Dollar entsprächen einem 91%-igem Rückgang des US Dollars. Mit Hyperinflation können wir noch viele Nullen hinzufügen.

Ein Ansteigen auf 15’000 USD entspräche einer 91%-en Abwertung des Dollars

Anfang 2002, als wir mit unsem Unternehmen stark in physisches Gold für unsere Investoren und für uns selbst investierten, lag der Goldpreis bei 300 US Dollar. Wir haben natürlich an den Positionen festgehalten. Wir hatten sicherlich in Bezug auf die Richtung des Kurses recht, haben aber erwartet, dass der endgültige Anstieg schneller als in nun schon fast 16 Jahren passieren würde. Nichtsdestotrotz sind wir davon überzeugt, dass dieser Schritt noch bevorsteht und es wird wohl exponentiell erfolgen, wie ich in meinem letzten Artikel erklärt habe.

Wie lange das dauern wird, ist natürlich nicht vorhersehbar. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die darauf hindeuten, dass diese Hauptbewegungen und -veränderungen bis 2025 eingetreten sein werden. Zyklen deuten auch darauf hin, dass Gold einen grossen Schritt bis in das Jahr 2021 machen wird. Die Bewegungen könnten also innerhalb von 4 Jahren stattfinden, aber es könnte auch bis zu 8 Jahre dauern.
Die genaue Zeit und den genauen Preis prognostizieren zu wollen ist ein “mug’s game” (britisch für närrisches Verhalten) und führt daher wahrscheinlich zu falschen Ergebnissen. Es ist jedoch unbestreitbar, dass das weltweite Risiko derzeit grösser ist als jemals zuvor in der Geschichte. Sicher ist auch, dass Gold die beste Versicherung gegen diese Risiken ist, wie schon seit Tausenden von Jahren.



Egon von Greyerz
Gründer und Managing Partner
Matterhorn Asset Management
Zürich, Schweiz
Telefon: +41 442 136 245

Matterhorn Asset Management lagert strategisch einen bedeutenden Teil ihres Vermögens in der Schweiz in physischem Gold und Silber ausserhalb des Bankensystems. Wir freuen uns, unserer hochgeachteten Kundschaft aus über 55 Ländern einen einzigartigen und hervorragenden Service zur Verfügung zu stellen